FACHBEREICH SCHLAGZEUG


Der Schlagzeuger übt tagein, tagaus da flieh'n die Nachbarn aus dem Haus.

Dieses Sprichwort trifft den Nagel auf den Kopf, und jeder Schlagzeuger hat sich irgendwann einmal mit dieser Frage beschäftigen müssen.

Wo kann ich denn Schlagzeug üben?

Wohl dem Glücklichen, der in einem freistehenden Haus wohnt und zudem nervenstarke Eltern hat. Dicke Matratzen oder Teppiche an Decken, Wänden, Türen und Kellerfenstern können den Schall schon auf ein erheblich angenehmeres Lautstärkeniveau reduzieren. Aber es ist so wie es ist: Ein Schlagzeug ist nicht leise. Alternativ zu einem Kellerraum bietet sich noch die Garage oder ein angemieteter Proberaum an.

Besteht gar keine Möglichkeit ein Schlagzeug zu stellen, ist ein elektronisches Schlagzeug dank Kopfhöreranschluss eine oft ausreichende Übemöglichkeit und auch qualitativ eine immer besser werdende Alternative.

Ein Grund-Drumset besteht aus folgenden Einzelteilen: Bassdrum, Snare-Drum, Hi-Hat, Standtom, zwei Hängetoms, Crash- und Ride-Becken.


DAS ANFANGSALTER


Einen ersten Schlagzeugunterricht für Kinder empfehlen wir ab dem Einschulungsalter. Nach oben sind keine Altergrenzen gesetzt.


WAS DER SCHÜLER BENÖTIGT UND WAS ES KOSTET


  • Ein Schlagzeug ab ca. 500,00 €
  • E-Drumset ab ca. 800,00 €
  • Sticks ca. 10,00 €
  • Ein Notenständer ca. 20,00 €

  • Sprechen Sie bitte vorher mit unserem Fachlehrer. Er steht Ihnen beim Kauf eines geeigneten Instrumentes gerne beratend zur Seite.


    LEIHINSTRUMENTE


    Leihinstrumente können im Rahmen der Verfügbarkeit für den Anfangsunterricht zur Verfügung gestellt werden.